Biografien
menü
Antike Mittelalter 1500 1600 1700 1800 1850 1900 '20 '40 '60 '80 Heute


onlineshops-wordpress
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Alexander Fleming

1881
Alexander Fleming wird am 6. August 1881 auf der Lochfiels-Farm in der Nähe der schottischen Ortschaft Darvel geboren.
1901 - 1906 Zum Medizinstudium zieht er nach London. Studienort ist die St. Mary's Hospital Medical School im Stadtteil Paddington.
1905 Der Bakteriologe Robert Koch erhält für seine Forschungen über die Tuberkulose den Nobelpreis der Medizin. Grundlegen hierfür war seine Isolierung des Tuberkelbazillus im Jahre 1882.
1906
Alexander Fleming wird Direktor des Impflabors am St. Mary's Hospital. 
1928 - 1948
Alexander Fleming unterrichtet an der University of London als Professor für Bakteriologie

Alexander Fleming entdeckt das Penicillin

Um 1928 Durch einen Zufall entdeckt Alexander Fleming einen neuen Stoff.
1829 Alexander Fleming veröffentlicht eine Studie zur Wirkung von Penicillin im "British Journal of Experimental Pathology". Danach erforscht er die Wirkung auf verschiedene Mirkoorganismen und Krankheitserreger.
1944 Gemeinsam mit dem Biochemiker Ernst Boris Chain und dem Pathologen Howard Walter Florey beginnt Alexander Fleming mit der industriellen Herstellung von Penicillin. Die Patientenversorgung wird nun trotz der Kriegszeiten sichergestellt.
König George VI. erhebt Alexander Fleming in den Adelsstand.
1945  "Für die Entdeckung des Penizillins und seiner Heilwirkung bei verschiedenen Infektionskrankheiten“ erhalten Sir Alexander Fleming, Sir Ernst Boris Chain und Lord Howard Walter Florey gemeinsam den Nobelpreis für Medizin.
1955 Sir Alexander Fleming stirbt am 11. März 1955 im Londoner Stadtteil Chelsea.
   
  Literatur:
Podach, E.F: Robert Koch. Berlin 1947; Simmons, J.: Who's who der Wissenschaften.  Düsseldorf 2007;  Vasold, M.: Robert Koch. Der Entdecker von Krankheitserregern. Heidelberg 2002.

footer

Frage zum Lebenslauf abgeben:

comments powered by Disqus





Nach oben