Biografien
menü
Antike Mittelalter 1500 1600 1700 1800 1850 1900 '20 '40 '60 '80 Heute


freunde-fans-follower
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

Antoine de Saint-Exupéry

Steckbrief: Antoine de Saint-Exupéry lebte von 1900 bis 1944. Stichworte zum Lebenslauf von Antoine de Saint-Exupéry: Der kleine Prinz, Märchen für Erwachsene und Flugzeugabsturz. Kurze Zusammenfassung der Biographie: Antoine de Saint-Exupéry schuf mit seinem Buch "Der kleine Prinz" ein Märchen für Erwachsene. Das Geheimnis des kleinen Prinzen heißt: "Man sieht nur mit dem Herzen gut". 
1900
Antoine de Saint-Exupéry wird am 29. Juni 1900 unter dem Namen Marie Roger Graf von Saint-Exupéry in Lyon geboren. Er ist das dritte Kind Jean de Saint-Exupéry und seiner Ehefrau Marie. Der Vater stirbt 1904. Da die Familie über mehrere Gutshöfe verfügt, wächst Antoine an verschiedenen Orten Frankreichs auf. Ab 1909 besucht er mit seinem jüngeren Bruder, der 1917 stirbt, ein Internat der Jesuiten in Le Mans. 
1917
In Villefranche an der Mittelmeerküste legt Saint-Exupéry das Abitur ab. Danach bereitet er sich am Lycée Saint-Louis in Paris zur Aufnahmeprüfung an der Französischen Marineschule vor, der École Navale.
1919 Saint-Exupéry scheitert in der mündlichen Prüfung und ändert seinen Berufswunsch. Er schreibt sich im Wintersemester 1919 an der Pariser École des Beaux-Arts zum Architekturstudium ein.
1921 Saint-Exupéry wird zum zum Militärdienst eingezogen und als Flugzeugmechaniker ausgebildet. Nebenbei nimmt er privaten Flugunterricht. Schließlich wird er nach Marokko abkommandiert, das damals französisch besetzt war. Dort absolviert er eine eine Ausbildung zum Militärpiloten.
1923 Saint-Exupéry arbeitet als Pilot in Paris. Er führt Rundflüge für Touristen durch. Einige Zeit später entsteht das Buch "Manon, Tänzerin", die erste Erzählung Saint-Exupérys.
1926 Auf der Strecke Toulouse-Casablanca-Dakar ist Saint-Exupéry als Postflieger im Einsatz. Seine Erlebnisse schildert er 1929 in der Erzählung "Courrier Sud" (Südkurier).
1927 Charles Lindbergh fliegt als erster Mensch nonstop die Strecke zwischen New York und Paris.
1929 Wechsel nach Südamerika. Saint-Exupéry arbeitet für die argentinische Luftpost. Über seine gefährlichen Andenflüge berichtet er 1931 in "Vol de Nuit" (Nachtflug).
1931 Rückkehr nach Paris und Heirat mit der salvadorianischen Schriftstellerin, Malerin und Bildhauerin Consuelo Suncin Sandoval de Gómez. 
1934-1935
Saint-Exupéry tritt in den Dienst der neu gegründete Fluggesellschaft Air France. Er unternimmt Vortragsreisen per Flugzeug. 1935 scheitert er beim Versuch, den Streckenrekord zwischen Paris und Saigon zu brechen. In Ägypten muss er notlanden.
1937 Saint-Exupéry berichtet als Reporter vom Spanischen Bürgerkrieg.
1938 Beim Versuch eines Rekordfluges zwischen New Yorkund Feuerland stürzt Saint-Exupéry in Guatemala ab. Während seiner Genesung betätigt er sich literarisch. Seine Textsammlung "Terre des hommes" (Die Erde der Menschen) wird 1939 mit großem Erfolg veröffentlicht.
1939 Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. Saint-Exupéry arbeitet zunächst als für französische Piloten, dann fliegt er als Aufklärer.
1940 Als deutsche Truppen in Nordfrankreich einmarschieren, hält sich Saint-Exupéry in Algerien auf. Ende 1940 reist er über Marokko in die USA.
1942 Veröffentlichung von "Flug nach Arras". Das autobiographische Werk schildert Exupérys Erfahrungen als Pilot im besetzten Frankreich. Er thematisiert das Phänomen des blinden Gehorsams gegenüber Vorgesetzten.

Der kleine Prinz

1943 In New York entsteht "Der kleine Prinz", des berühmteste Buch Saint-Exupérys. Er beschreibt eine Welt, in der die Erwachsenen von den Kindern lernen. Das Buch ist voller Anspielungen an Saint-Exupérys Leben. Der Planet des Kleinem Prinzen repräsentiert Consuelos Heimat El Salvador, die Vulkane ihr feuriges Temperament. Außerdem ist Consuelo die Rose, die der kleine Prinz aus Liebe schützen und besitzen möchte. Bei seinem Ausflug zur Erde entdeckt er ein ganzes Blumenfeld und gerät in Zweifel über Ehe und Treue.  
1944 Antoine de Saint-Exupéry verschwindet mit einem von ihm gesteuerten Flugzeug am 31. Juli 1944 über dem Mittelmeer. Er fliegt vermutlich im Auftrag des amerikanischen Geheimdienstes. Mit hoher Wahrscheinlich wird er Antoine de Saint-Exupéry in der Nähe von Marseille von einem deutschen Jagdflieger abgeschossen. 
   
  Literatur: Des Vallières, Nathalie / De Ayala, Roselyne: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Antoine de Saint-Exupéry. Eine illustrierte Biografie. Aus dem Französischen von Bernadette Ott. München 2003; Hanimann, Joseph: Antoine de Saint-Exupéry. Der melancholische Weltenbummler. Eine Biografie, Zürich 2013.
footer

Frage zum Lebenslauf abgeben:

comments powered by Disqus





Nach oben