Biografien
menü
Antike Mittelalter 1500 1600 1700 1800 1850 1900 '20 '40 '60 '80 Heute


onlineshops-wordpress
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Frank Zappa

1940 Frank Zappa wird am  21. Dezember 1940 in Baltimore im US-Bundestaat Maryland geboren. Wenig später zieht die Familie nach Lancaster in Kalifornien.
1951 Schon mit 11 Jahren hat Frank Zappa seinen ersten Auftritt. Er ist Schlagzeuger in einer Schülerband.
1958 Frank Zappa schließt die High School ab. Er nimmt privaten Unterricht in  Harmonielehre und Komposition.
Auszug aus dem Elternhaus mit 18 Jahren. Zappa spielt Gitarre in den Rock and Roll-Bands "The Blackouts" und "The Omens".
1964 Zappa wird Mitglied der Gruppe "Soul Giant", sie sich bald in "The Mothers of Invention" umbenennt.
1966 Veröffentlichung des Debüts "Freak Out", das als erstes Doppelalbum der Musikgeschichte gilt. Die "The Mothers of Invention" verkaufen zwar nur 30.000 Exemplare, doch der unkonventionelle Stil von Bandleader Zappa gilt als richtungsweisend. Die Mothers gehören zur musiklischen Avantgarde.
1968 Auf dem Album "We’re Only In It For the Money" setzt sich Zappa mit der spießigen amerikanischen Gesellschaft auseinander, und ebenso mit den Hippies. Niemand wird verschont. Das Cover parodiert das Beatlesalbum Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band . In den Texten spielt Zappa auf Bob Dylan und Jimi Hendrix an: „Hey Punk, where are you going with that flower in your hand? – Well I’m goin’ up to Frisco to join a psychedelic band“ 
1969 Nach fünf Alben lösen sich die "Mothers" um ersten Mal auf. Frank Zappa heiratet Gail Sloatman. Aus der Ehe gehen vier Linder hervor. Der Sohn Dweezil Zappa startet selbst eine musikaische Karriere und organisiert nach dem Tode des Vaters die "Grandmothers of Invention". Extravagant ist die Namensgebung der Familie Zappa. Dweezlis Bruder heißt Ahmet Redan, seine beiden Schwestern Moon Unit und Diva.
1970 Neugründung der Mothers of Invention. Die endgültige Auflösung erfolgt 1976.
1971 Im Jahr 1971 präsentiert Zappa mit "200 Motels" seinen ersten Film. Er handelt von einer Bandtour durch Amerika. 

Bobby Brown

1979 In diesem Jahr hat Franz Zappa seine größten Hits. Im März erscheint das Album Sheik Yerbouti. Die Auskoppelung des aus Obszönitäten bestehenden Songs "Bobby Brown Goes Down" stürmt vor allem in Europa die Charts.Im Herbst veröffentlicht Zappa die Rockoper Joe's Garage. Sie erscheint auf zwei Alben, Joe’s Garage Act I und dem Doppelalbum Joe’s Garage Act II & III. Der gleichnamige Song "Joe’s Garage" wird nach Bobby Brown zu Zappas meistgespieltem gespielten Lied.
1981 Zappas Texte erregen Aufsehen. Um unabhängig zu sein, gründet Zappa sein eigenes Plattenlabel Barking Pumpkin Records.
1986 In der Krimiserie "Miami Vice" spielt Frank Zappa einen Drogenhändler.
1991 Erkrankung an Prostata-Krebs.
1992 In der  FRankfurter Alten Oper, der Berliner Philharmonie und dem Wiener Konzerthaus  nimmt Zappa zusammen mit dem Ensemble Modern Orchestermusik seiner Kompositionen auf.  
1993 Veröffentlichung der Orchesteraufnahmen im Album "Yellow Shark". Frank Zappa stirbt am 4. Dezember 1993 in Laurel Canyon (Kalifornien) an Krebs. In seinem Musikerleben veröffentlichte Zappa mehr als 60 Alben. Der experimentellen Rockmusik hat durch seine von Stilanleihen, Stilmischungen und rhythmischen Variationen neue Impulse gegenben. Mit seinen Texten provozierte es das Establishment ebenso wie die Gegenkultur.
   
  Literatur:
Kostelanetz, Richard /Rocco, John (Hrsg.):The Frank Zappa companion. Four decades of commentary. New York, 1997; Miles, Barry: Zappa. Übersetzt von Michael Kellner.Berlin 2005: Reichert,Carl-Ludwig: Frank Zappa. München 2000.

footer

Frage zum Lebenslauf abgeben:

comments powered by Disqus





Nach oben