Biografien
menü
Antike Mittelalter 1500 1600 1700 1800 1850 1900 '20 '40 '60 '80 Heute


freunde-fans-follower
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Francis Drake

Um 1540
Francis Drake wird in Tavistock geboren. Der Ort liegt am Fluss Tavy in der Grafschaft Devon, tief im Südwesten Englands. Francis ist das älteste von 12 Kindern.
1559 Nach dem Tod von Maria I. Tudor wird Elisabeth I. zur neuen Königin von England gekrönt. Mit dem Elisabethanischen Zeitalter beginnt der Aufstieg Englands zur Seemacht.
1572 Von John Hawkins, der den englischen Sklavenhandel organisiert, wurde Francis Drake zum Kapitän ausgebildet. 1572 fährt das erste Schiff unter Drakes Kommando. In der Karibik plündert er die von den Spaniern gegründete Stadt Nombre de Dios. Die zerstörte Stadt liegt im heutigen Panama.
1573 Drake kapert ein spanisches Handelsschiff. Er erbeutet Silber im Wert von 40.000 Pfund.

Die Weltumseglung von Francis Drake

1577-1580 Königin Elisabeth beauftragt Drake mit der Umfahrung Südamerikas. Dabei gibt sie ihm einen Freibrief zur Plünderung spanischer Häfen.
Mit dem Hauptschiff, der Galeone "Pelican", und vier Begleitschiffen beginnt Francis Drake am 13. Dezember 1577 seine Weltumseglung. Start der Reise ist Plymouth. Drake plant eine Route, die über die Magellanstraße in den Pazifik führt. Es ist unklar, ob er auch die Entdeckung des "verborgenen Kontinents" Terra Australis plante.
1579 Über Südamerika hat Drake den Pazifik erreicht am 17. Juni 1579 landet er vor San Francisco und gibt dem Küstenstreifen den Namen "Nova Albion". Seine Route führt ihn dann über den Pazifik zu den Gewürzinseln und zur Südspitze Afrikas, dem "Kap der guten Hoffnung".
Das Schiff Pelican wird während der Fahrt in Golden Hinde (Goldene Hirschkuh) umbenannt. Die Gründe sind unklar. Möglicherweise wollte Drake seinen Förderer Sir Christopher Hatton ehren, der das Tier in seinem Wappen führte.
1580 Drake erreicht mit 57 von ursprünglich 154 Mann Besatzung den Heimathafen Plymouth. An Bord hat er Beute von zwei Millionen Goldpfund.
1581 Königin Elisabeth lässt Francis Drake zum Ritter schlagen.
1585 Sir Francis Drake erobert zahlreiche spanische Städte, darunter Santiago, Cartagena, San Domingo und Saint Augustin. Bei Kaperfahrten in Westindien entdeckt Francis Drake die Kartoffel. Wahrscheinlich hat er sie nach England gebracht.
1587 Im Hafen von Cádiz versenkt Drake zahlreiche Schiffe. Damit verzögert er die Vorbereitung der spanischen Invasion.
1588 Angriff der spanischen Armada. Ziel ist die Invasion Englands. Drake ist bei diversen Seeschlachten im englischen Kanal beteiligt. Er befehligt das Flaggschiff "Revenge", dem 34 weitere Kriegsschiffe zugeordnet sind. Drake zerstört dias spanische Flaggschiff Nuestra Señora und die Galeone San Salvador.
1595 Zusammen mit seinem Lehrmeister John Hawkins segelt Sir Francis Drake in die Karibik. Er erkrankt.
1596 Sir Francis Drake stirbt am 28. Januar 1596 in Portobello, Panama.
  Der Pirat Francis Drake hatte nach Ferdinand Magellan (1519-1522) die zweite Weltumsegelung vollendet und den Aufstieg Englands zur Seemacht befördert. Ein Nachbau der Golden Hinde befindet sich heute an der Londoner Themse. Als "Seeräuber im Auftrag der Königin" wurde das Leben von Francis Drake zur Legende.
 
  Cropp, Wolf-Ulrich: Goldrausch in der Karibik – Auf den Spuren von Sir Francis Drake. Delius Klasing Verlag, Bielefeld 2000; Hampden, John (Hrsg.): Sir Francis Drake, Pirat im Dienst der Queen. München 2001; Venzke, Andreas: Tagebuch des Heinrich Hasebeck. Gasparan oder Die letzte Fahrt des Francis Drake. Zürich 1996.
   
footer

Frage zum Lebenslauf abgeben:

comments powered by Disqus





Nach oben