Biografien
menü
Antike Mittelalter 1500 1600 1700 1800 1850 1900 '20 '40 '60 '80 Heute


onlineshops-wordpress
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Elisabeth I. - Königin von England

Steckbrief: Elisabeth I. lebte von 1533 bis 1603. Stichworte zum Lebenslauf von Königin Elisabeth I.: Jungfräuliche Königin, Maria Stuart, Seemacht England. Kurze Zusammenfassung der Biographie: Unter Königin Elisabeth I. besiegte England die spanische Armada und stieg zur Weltmacht auf. 
1533
Elisabeth wird am 7. September 1533 im Londoner Viertel Greenwich geboren. Sie ist die einzige Tochter von Anne Boleyn, der zweiten Ehefrau des englischen Königs Heinrich VIII. Dieser erklärt sie für unehelich. 
1536
Wegen Ehebruchs und Hochverrats setzt Heinrich VIII. eine Intrige gegen Anne Boleyn in Gang. Das Gericht verhängt die Strafe der Enthauptung. Einen Tag vor ihrer Hinrichtung spricht Anne Boleyn in stoischer Gelassenheit: "Der Henker ist, glaube ich, sehr erfahren, und mein Hals ist sehr schlank.“
1543
Elisabeth wird durch einen Parlamentsbeschluss wieder in die Thronfolge eingereiht. Sie folgt ihrer Halbschwester Maria Tudor.
1544
Elisabeth erhält eine standesgemäße Erziehung am Hof ihrer Stiefmutter Catherine Parr. Sie lernt Französisch und Italienisch. Außerdem interessiert sich die Prinzessin für Philosophie und Politik.
1547
Ihr Vater Heinrich VIII. stirbt. Elisabeths Halbbruder Eduard VI. besteigt den Thron.
1553
Nach dem Tod von Eduard VI. folgt Maria I. Tudor auf den Thron. Sie ist die Tochter von Heinrich VIII. und seiner ersten Frau Katharina von Aragón. Das Verhältnis zwischen Elisabeth und ihrer Halbschwester Maria ist gespannt.
1558 Elisabeth weist einen Heiratsantrag von König Philipp II. von Spanien zurück. Maria I. Tudor stirbt im Alter von 42 Jahren.
1559
Nach dem Tod von Maria I. Tudor wird Elisabeth zur neuen Königin. Es beginnt das Elisabethanische Zeitalter.

Elisbeth gegen Maria Stuart

1568
Elisabeth lässt die streng katholische Maria Stuart gefangen nehmen. Die schottische Königin ist ihre englische Thronkonkurrentin. Daraufhin bricht eine innenpolitische Krise aus. Elisabeth wird zum Ziel von Attentaten.
1570
Papst Pius V. erklärt Elisabeth für exkommuniziert. 
1577-1580 Dem Kapitän, Abenteurer und Freibeuter Francis Drake gelingt nach Magellan als zweitem eine Weltumseglung. Dabei plündert im Auftrag Elisabeths Schiffe und Häfen der spanischen Kolonien. Zwischen England und Spanien bricht ein unerklärter Krieg um die Seeherrschaft aus.
1587
Elisabeth lässt das Todesurteil gegen Maria Stuart widerwillig vollstrecken.  
1588 Nachdem Elisabeth immer wieder Kaperfahrten gegen die spanischen Kolonien unterstützt hat, bricht ein offener Krieg zwischen England und Spanien aus. Spanien sendet die legendäre Armada. König Phillip II. von Spanien bereitet mit seiner Kriegsflotte eine Invasion Engands vor. Die Armada wird am 5. August 1588 vor der englischen Küste vernichtend geschlagen. Der Triumph führt zur englischen Vormachtstellung auf See, die später von Horatio Nelson verteidigt wird.
1603
Am 24.3. stirbt Königin Elisabeth nach 44 Jahren Herrschaft. Sie hinterlässt ihrem Nachfolger Jakob VI., dem Sohn der hingerichtetet Maria Stuart, ein mächtiges Imperium. Da Elisabeth nie geheiratet hat, geht sie als "jungfräuliche Königin" in die Geschichte ein.

 
  Literatur:
Klein, Jürgen: Elisabeth I. und ihre Zeit. München 2004; Williams, Neville: Elisabeth I. von England. Stuttgart 1969.

footer

Frage zum Lebenslauf abgeben:

comments powered by Disqus





Nach oben