Biografien
menü
Antike Mittelalter 1500 1600 1700 1800 1850 1900 '20 '40 '60 '80 Heute


onlineshops-wordpress
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z



Ludwig II. - König von Bayern

Steckbrief: Ludwig II. lebte von 1845 bis 1886. Stichworte zum Lebenslauf von Ludwig II.: Märchenkönig, Richard Wagner und Neuschwanstein. Kurze Zusammenfassung der Biographie: In Erinnerung bleibt Ludwig II. durch die Schlösser Neuschwanstein, Herrenchiemsee und Linderhof.
1845 Ludwig wird am 25. August 1845 in Schloss Nymphenburg bei München geboren. Er ist der erste Sohn von Kronprinz Maximilian von Bayern und seiner Gattin Prinzessin Marie von Preußen. Kronprinz Maximilian ist der älteste Sohn vom amtierenden König Ludwig I. Die Dynastie gehört zum Haus der Wittelsbacher.
1848 Im Vorjahr hatte das bayerische Volk gegen eine Bierpreiserhöhung rebelliert. Krawalle waren in der Münchner Innenstadt ausgebrochen. Im Revolutionsjahr 1848 gerät die Monarchie weiter unter Druck. König Ludwig I. dankt ab. Der Kronprinz Maximilian II. wird neuer König von Bayern.
1861 Ludwig, nun selbst Kronprinz, besucht in München eine Auführung der Oper "Lohengrin" von Richard Wagner. Seine Begeisterung für den Komponisten ist erwacht.
1864 Plötzlich stirbt König Maximilian II. nach einer Krankheit. Der Kronprinz wird mit 18 Jahren zu König Ludwig II. von Bayern. Er holt Richard Wagner nach München.
1866 Ein Konflikt zwischen Österreich und Preußen führt zum "Deutschen Bruderkrieg". Preußen und Verbündete kämpfen gegen Österreich, Bayern und Verbündete. Der Krieg endet mit einem Sieg Preußens.
1867 Verlobung mit Sophie, Herzogin von Bayern. Ludwig II. besucht die Weltausstellung in Paris. Im selben Jahr Entlobung. Wahrscheinlich war Ludwig II. homosexuell.
1870 Krieg zwischen Deutschland und Frankreich. Bayern geht ein Bündnis mit dem ehemaligen Kriegsgegner Preußen ein. Ludwig II. beginnt mit den Entwürfen zu Schloss Linderhof.
1871 Nach den drei "Reichseinigungskriegen" (Deutsch-dänischer Krieg, Deutscher Bruderkrieg und Deutsch-französischer Krieg) gründet Bismarck das 2. Deutsche Kaiserreich. 
1872 Ludwig II. finanziert Richard Wagners Bau eines Festspielhauses in Bayreuth. Der Grundstein wird 1872 gelegt.
1875 Der menschenscheue Monarch zieht sich immer mehr aus der Öffentlichkeit zurück, um sich der Kunst zu widmen.
1876 Einweihung des Bayreuther Festspielhauses. Ludwig II. besucht den Ort, bleibt aber bei der Aufführung des "Ringes der Nibelungen" abwesend.
1878 Grundsteinlegung für Schloss Herrenchiemsee, das Ludwig II. im Stil von Versailles anlegen lässt.
1884 Ludwig II. bezieht seine Gemächer in Neuschwanstein.
1886 Nach einem ärztlichen Gutachten leidet Ludwig II. unter einer Geisteskrankheit. Der König wird entmündigt. Sein Onkel Prinz Luitpold von Bayern übernimmt die Regierungsgeschäfte. Ludwig der II. wird inhaftiert und in das Schloss Berg am Ostufer des Starnberger Sees gebracht. Dort unternimmt er eine Wanderung mit dem Psychiater Arzt Prof. von Gudden. Beide kommen unter bis heute ungeklärten Umständen ums Leben. Nach offiziellen Angaben ertrank König Ludwig II. am 13. Juni 1886 im Starnberger See, doch das Uferwasser ost dort sehr flach.  Seine letzte Ruhe findet er am 19. Juni in der Gruft der Münchner Michaelskirche.
   
  Literatur: :
 Häfner, Heinz: Ein König wird beseitigt, Ludwig II. von Bayern. München 2008; Reichold, Klaus: König Ludwig II. von Bayern – zwischen Mythos und Wirklichkeit, Märchen und Alptraum. Stationen eines schlaflosen Lebens. München 1996.

footer

Frage zum Lebenslauf abgeben:

comments powered by Disqus





Nach oben