Biografien
menü
Antike Mittelalter 1500 1600 1700 1800 1850 1900 '20 '40 '60 '80 Heute


freunde-fans-follower
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

John Davison Rockefeller

Steckbrief: John D. Rockefeller lebte von 1839 bis 1937. Stichworte zum Lebenslauf von Rockefeller sind Standard Oil, Anti-Trust-Gesetz und Rockefeller-Stiftung. Kurze Zusammenfassung der Biographie: John D. Rockefeller, der Krösus der Moderne, finanzierte mit seinem Reichtum aus dem Ölgeschäft zahlreiche Wohlfahrtsorganisationen. Er steht für den amerikanischen Traum - den Aufstieg vom Tellerwäscher zum Millionär.
1839
John D. Rockefeller wird am 8. Juli 1839 in Richford geboren, einer Stadt im US-Bundesstaat Staat New York. Mit mit fünf Geschwistern wächst er in einer nicht eben reichen, deutschstämmigen Familie auf. Die Eltern sind ist streng religiös und äußerst sparsam.
1855 Rockefeller beginnt eine Lehre bei der Spedition Hewitt & Tuttle. Kurz nach Antritt hilft er schon in der Buchhaltung aus.
1857 Mit 18 Jahren wird Rockefeller Buchhalter bei Hewitt & Tuttle.
Ab 1858
Rockefeller verlässt Hewitt & Tuttle, um zusammen mit zwei Partnern eine Maklerbüro in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio zu führen. Noch im selben Jahr bricht ein Ölboom in den Vereinigten Staaten aus. Rockefeller erkennt frühzeitig die Bedeutung des Rafiineriegeschäfts. Mit geliehenem Geld und der Unterstützung des Chemikers Samuel Andrews baut er ein die Standard Oil Company auf. Zu Gute kommt ihm dabei seine Erfahrung aus der Lehrzeit. Rockefellers Betrieb produziert nicht nur Ölfässer, er übernimmt auch den Transport. Seine Firma verdrängt schnell die Konkurrenz. Zahlreiche Firmen werden in den Ruin getrieben und dann von Rockefeller aufgekauft. Die Ölpreise steigen, als Rockefeller den Zugriff zu den Ölquellen kontrolliert.
1864 Heirat mit Laura Celestia Spelman. Das Paar hat 5 Kinder.
1872 Rockefeller bildet mit den verbliebenen Ölproduzenten einen Trust. Der wirtschaftliche Zusammenschluss soll die Eisenbahngesellschaftem zum billigen Öltransport zwingen.
1874 Geburt seines Sohnes John D. Rockefeller Jr. Er finanzierte während der Weltwirtschaftskrise den Bau des Rockefeller-Centers und stiftete den Vereinten Nationen das Geld für die Errichtung ihres Hauptquartiers in New York.

Das Anti-Trust-Gesetz

1890
Mit dem Sherman-Act erlässt die US-Regierung ein Gesetz gegen den Verdrängungswettbewerb. Das Anti-Trust-Gesetz verpflichtet Rockefeller zu einer Entflechtung seines Konzerns und zur Beendigung von Preisabsparchen. Rockefeller versucht mit allen Mitteln, eine Zerschlagung seines Wirtschaftsimperiums zu verhindern. Um seinen gesellschaftlichen Ruf zu stärken, finanziert er mit dem Ölgewinnen die Gründung der Universität von Chicago.
1896
Während die Standard Oil Company in alle Teile der Welt exportiert, zieh sich Rockefeller auf seinen Landsitz zurück.
1901 Präsident McKinley wird ermordet. Vizepräsident Theodore Roosevelt übernimmt sein Amt mit 42 Jahren, als jüngster Präsident der USA. Innenpoltisch setzt Roosevelt nicht nur Reformen beim Arbeitsschutz durch. Er verschärft auch die Kontrolle der Großunternehmen, die die "unsichtbare Hand des Marktes" (Adam Smith) zu sehr beeinflussen.
1903 Mit der Besetzung der kolumbianischen Provinz Panama begründet Roosevelt die Rolle des USA als imperiale Führungsmacht in Lateinamerika. Die USA proklamiert den unabhängigen Staat Panama, um das von den Franzosen begonnenen Panamakanal zu vollenden. Der Panamakanal wird 1914 fertiggestellt.
1911
Der Supreme Court, das oberste Gericht der USA, zerschlägt Rockefellers Wirtschaftsimperium. Im selben Jahr tritt er als Präsident von Standard Oil zurück.
1912 Woodrow Wilson gewinnt die US-Präsidentschaftswahlen.
1913 Henry Ford erfindet die Fließbandproduktion. Mit der Automobilisierung steigt der Ölbedarf. Rockefellers Gewinne sprudeln. Gründung der Rockefeller-Foundation. Die Stiftung unterstützt zahlreiche soziale, kulturelle und wissenschaftliche Projekte.
1937 John D. Rockefeller stirbt am  23. Mai 1937 in Ormond im US-Bundestaat Florida. Seine Vermögen ist in die Firmen Mobil Oil, Chase Manhattan Bank, Boeing und Eastern Airlines eingeflossen. 

Als moderner Rockefeller gilt der Microsoftgründer Bill Gates. Für den Aufbau der Bill Gates - Stiftung diente die Rockefeller-Foundation als Vorbild.
   
  Literatur:  Collier, Peter / Horowitz, David: The Rockefellers: An American Dynasty.  New York, 1976; Raeithel, Gert: Geschichte der nordamerikanischen Kultur (3 Bände). 2. Auflage, Frankfurt 1995.

footer

Frage zum Lebenslauf abgeben:

comments powered by Disqus





Nach oben