Biografien
menü
Antike Mittelalter 1500 1600 1700 1800 1850 1900 '20 '40 '60 '80 Heute


freunde-fans-follower
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Isaac Asimov

1920
Der Schriftsteller und Chemiker Isaac Asimov wird am 2. Januar im russischen Dorf Petrovichi geboren, 100 km südlich von Smolensk. Seine Eltern sind Judah Asimov und dessen Ehefrau Anna Rachel.
1923 Die Familie Asimov wandert in die USA aus. Mit seinen Eltern und den Geschwistern Marcia und Stanley wächst Isaac im New Yorker Stadtteil Brooklyn auf.
1925 Isaac Asimov geht in New York zur Schule, ab September 1930 in die East New York Junior High School.
1932-1935 Asimov besucht die Boys High School. Nachdem er einige Tage auf dem City College verbrachte, wechselt er auf das Seth Low Junior College. Anschließend Studium der Chemie an der Columbia University. 
1939-1941 Isaac legt den Bachelor of Science ab. Er arbeitet als Chemiker bei der US Navy. In Philadelphia trifft er weitere zukünftige Autoren: Robert Heinlein, den Schöpfer von "Starship Troopers", und den Science Fiction - und Fantasyautor Lyon Sprague de Camp. Später arbeitet Isaac Asimov als Biochemie-Lehrer an der Boston University School of Medizine.

Asimovs Robotergesetze

1942 Isaac Asimov heiratet Gertrude Blugerman. Aus der Ehe gehen zwei Kinder hervor. Im selben Jahr verfasst Asimov seine berühmten drei Robotergesetze:
1. Ein Roboter darf keinen Menschen verletzten oder durch Untätigkeit zu Schaden kommen lassen.
2. Ein Roboter muss den Befehlen eines Menschen gehorchen, es sein denn, solche Befehle stehen im Widerspruch zum Ersten Gesetz.
3. Ein Roboter muss seine eigene Existenz schützen, solange dieser Schutz nicht dem Ersten oder Zweiten Gesetz widerspricht.
1958 Isaac Asimov gibt seinen Lehrberuf auf, um sich nur noch dem Schreiben zu widmen. 
1969 Neil Armstrong, Edwin Aldrin und Michael Collins fliegen mit dem Raumschiff Apollo 11 zum Mond.
1973 Am 16. November wird seine erste Ehe geschieden. Asimov heiratet kurz darauf  Janet Opal Jeppson..
1982  Mit seiner "Foundation Trilogie" gewinnt er den Hugo-Award für die beste Science Fiction-Serie aller Zeiten. Der Hugo-Award wird seit 1953 verliehen. Er ist nach dem Verleger und Autor Hugo Gernsbeck benannt, der den Begriff  Science Fiction als Literaturgattung einführte. "Foundation's Edge" (Auf der Suche nach der Erde) erhält zusätzlich einen Hugo-Award als bester Science Fiction-Roman in diesem Jahr.
1987 Asimov erhält den Special Nebula Award der Vereinigung der Science Fiction-Schriftsteller Amerikas.
1992 Isaac Asimov stirbt am 6. April an Herz- und Nierenversagen nach einer HIV-Infektion. Asimov gilt heute als einer der bekanntesten Science Fiction Autoren. Er veröffentlichte innerhalb von 45 Jahren über 500 Bücher und mehr als 1600 Essays. Außerdem war Asimov Herausgeber von Science Fiction-Anthologien und einer Science Fiction-Zeitschrift. Im Gegensatz zu Jules Verne widmete sich Isaac Asimov weniger den technischen, und mehr den menschlichen Aspekten einer durch die Technik bestimmten Welt. Asimovs Robotergesetze sind in den Zeiten des Drohnenkrieges aktueller denn je.
Von seinen Freunden wurde Asimov "Guter Doktor" genannt. Er hatte sich nach dem Chemiestudium vergeblich um einen Platz für ein Medizinstudium beworben.
   
  Literatur:
  Freedman, Carl: Critical Theory and Science Fiction. Middletown 2000; Alpers, Hans Joachim / Pusch, Harald (Hrsg.): Isaac Asimov - der Tausendjahresplaner,  Meitingen, 1984; Jeppson Asimov, Janet: It's Been a Good Life. New York 2002.
footer

Frage zum Lebenslauf abgeben:

comments powered by Disqus





Nach oben