Biografien
menü
Antike Mittelalter 1500 1600 1700 1800 1850 1900 '20 '40 '60 '80 Heute


freunde-fans-follower
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

Honoré de Balzac

1799
Honoré de Balzac wird am 20. Mai 1799 in Tours geboren. Der Vater ist Anwalt. Er verbringt zunächst ein wenig freudvolle Kindheit. Die ersten Jahre wird er einer Amme anvertraut, dann muss er eine strenge Klosterschule über sich ergehen lassen.
1814  Der junge Balzac geht nach Paris, wo er weitere zwei Jahre ein Internat besucht. 
1816-1819  Balzac immatrikuliert sich an der Sorbonne, um auf Wunsch des Vaters Jura zu studieren. Zur Finanzierung arbeitet er nebenbei als Gehilfe in einem Anwaltsbüro. Nach drei Jahren und mit bestandener ersten juristischen Prüfung entscheidet er sich gegen den Anwaltsberuf. Balzac bricht zum Entsetzen des Vaters das weitere Studium ab, um Schriftsteller zu werden. Doch seine ersten Romane und einige Theaterstücke, die er unter Pseudonymen veröffentlicht, finden wenig Publikum. Balzac gerät in finanzielle Schwierigkeiten.
1822  Honoré de Balzac lernt die mehr als zwanzig Jahre ältere Madame de Berry kennen. Aus der Liebesaffäre entwickelt sich schließlich eine "mütterliche Freundschaft". 
1825-1827  Nach zwei Jahren als Verleger und Druckereiunternehmer ist Balzac finanziell am Ende. Hohe Schulden haben sich auch durch seine aufwendige Lebensführung und Fehlspekulationen aufgetürmt. Balzac stürzt sich ins Schreiben. Gleichzeitig  zieht Balzac immer wieder vermögem Geliebte aus gehobenen Kreisen an, die ihn finanziell unterstützen.
Ab 1829  Mit dem Roman "Les Chouans" stellt sich der erste Erfolg ein. Balzacs Durchbruch gelingt jedoch mit der "Comédie humaine". Eine Sammlung von geplanten 137 Romanen und Erzählungen. Fertiggestellt hat Balzac davon „nur“ 91. Mit seinen Drastellungen von Milieu echten Pariser Charakteren gilt Balzac als Begründer der literarischen Stilrichtungen von Realismus und Naturalismus. Seine Romane "Oberst Chabert", "Glanz und Elend der Kurtisanen", "Die Frau von 30 Jahren" und  "Tolldreiste Geschichten" machen Balzac zum populären Autor.
1838 Balzac gründet zusammen mit, Victor Hugo, Alexandre Dumas und George Sand die Société de Gens de Lettres, den ersten französischen Schriftstellerverband.
1848-1850  Balzac reist in die Ukraine, um die wohlhabende Polin Eveline Hanska zu besuchen, und sich auszukurieren. 1850 wird sie seine Frau. Am 18. August stirbt Honoré de Balzac in Paris und wird auf dem Friedhof Pére Lachaise begraben. Eine Ursache für Balzacs frühen Tod ist die Überarbeitung. Mit Stendhal, Alexandre Dumas und Jules Verne zählt er heute zu den wichtigen französische Romanautoren des 19. Jahrhunderts.
1892-1897  Der Bildhauer Auguste Rodin fertigt eine Statue Balzacs, die heute im Pariser Rodin-Museum besichtigt werden kann.
   
  Literatur:
Zweig, Stefan: Balzac; eine Biographie, Frankfurt 1994; Picon, Gaëtan: Honoré de Balzac, Reinbek 2000.
   


footer

Frage zum Lebenslauf abgeben:

comments powered by Disqus





Nach oben