Biografien
menü
-5000 -2000 -1000 -800 -600 -400 -200 0 200 400 Mittelalter Neuzeit Quiz


freunde-fans-follower
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

-200 - 0

Römisches Reich

< | >

Als sich die griechischen Stadtstaaten eine bundesstaatliche Verfassung gegeben hatten, fürchteten die Römer ein neues, aufstrebendes Griechenland. Sie zerschlugen das Bündnis mit Zugeständnissen und Gewalt. Die Griechen erhielten eine begrenzte Autonomie, wurden dann aber in das System der römischen Provinzen zwangsintegriert. Das Imperium Romanum bediente sich nun der griechischen Kultur. Auch in anderen Regionen des Mittelmeerraumes breitet sich das Reich aus.

197 v. Chr.

Die Eroberung Spaniens

Als eigenes, geschlossenes Territorium wird das von den Völkern der Kelten, Iberer und Tartessos besiedelte Spanien erst seit den Römern verstanden. Die römische Eroberung beginnt 197 v. Chr. im Süden rund um Gibraltar während des 2. Punischen Krieges. Aus diesem Gebiet entwickelt sich später die römische Provinz Baetica. Später kommt die rohstoffreiche Provinz Lusitania hinzu, die sehr grob mit der heutigen Landfläche Portugals übereinstimmt. Die dortigen Silber- und Eisenvorkommen werden zum Machterhalt des Römischen Imperiums ausgebeutet. Tarraconensis, die dritte Provinz, umfasst die übrige Halbinsel bis zu den Pyrenäen hinauf. Bis zum Jahre 19 v. Chr. ist die gesamte Iberische Halbinsel in römischem Besitz. Die Provinzen sind dem Senat unterstellt und werden von wechselnden Statthaltern regiert. Ihre Bewohner besitzen im Unterschied zu den Italienern ein eingeschränktes Bürgerrecht. 

27 v. Chr.

Römische Kaiserzeit

Octavian hatte sich in den römischen Bürgerkriegen gegen Antonius und Lepidus durchgesetzt, und  die Mörder Cäsars aus Rom vertrieben. Als Anerkennung verleiht ihm am 16. Januar des Jahres 27 der Senat den neu geschaffenen Ehrennamen "Augustus" (Der Erhabene). Er selbst bevorzugt den Titel "Princeps" (Der Erste).  
Mit der Ehrung beginnt nicht nur die 40-jährigen Regierungszeit von Augustus, sondern auch eine neue Epoche der römischen Geschichte - das Kaiserreich. 


Römische Kaiser

Cäsar
Römischer Kaiser
Steckbrief: Cäsar - 100 bis 44 vor Christus
Stichworte: Römischer Bürgerkrieg - Kleopatra - Iden des März
Kurze Zusammenfassung der Biographie: Cäsar begründete ein Triumvirat, später bekämpfte er seine ehemaligen Mitregenten. In den Iden des März fiel er einem Mordanschlag zum Opfer.
Augustus
Römischer Kaiser
Steckbrief: Augustus - 63 v. Chr. bis 14  n. Chr.
Stichworte: Octavian - Seeschlacht bei Actium - Pax Romana
Kurze Zusammenfassung der Biographie: Unter Augustus wurde der  Janustempels geschlossen - dies geschah nur dann, wenn in keinem Teil des Imperium Romanum ein Krieg stattfand. 

Sokrates bis Aristoteles

Sokrates
Philosoph
Steckbrief: Sokrates - um 470 bis 399 vor Christus
Stichworte: Sokratischer Dialog - Verteidigungsrede - Schierlingsbecher
Kurze Zusammenfassung der Biographie: Sokrates lehrte, das Nichtwissen einzugestehen. Wegen Gottlosigkeit und Verführung der Jugend wurde er zum Tode verurteilt.
Platon
Philosoph
Steckbrief: Platon  - 428 oder 427 bis 348 oder 347 vor Christus
Stichworte: Akademie - Gastmahl - Höhlengleichnis
Kurze Zusammenfassung der Biographie: Platon, Schüler des Sokrates, begründete die Akademie - die erste Universität des Abendlandes.
Aristoteles
Philosoph
Steckbrief: Aristoteles - 384 bis 322 vor Christus
Stichworte: Ethik - Logik - Metaphysik
Kurze Zusammenfassung der Biographie: Aristoteles, Schüler des Platon, definierte die Erfahrung zur Grundlage der Wissenschaften.


footer

Frage zum Lebenslauf abgeben:

comments powered by Disqus





Nach oben